Predictive Homöopathie - So soll der Weg in die Gesundheit sein

Vielen interessierten Menschen ist die Homöopathie ein Begriff. Sie sehen hierin eine sanfte Alternative, um evtl. Antibiotika zu vermeiden. Und doch ist es schwierig, das Prinzip der Homöopathie als ganzheitlichen Ansatz zu verstehen. Es werden nicht Symptome, wie z. B. gegen Husten nehme ich Mittel XY, oder erkrankte Körperteile behandelt. In der Homöopathie wird der Gesamtzustand eines Patienten angeschaut und aufgrund dessen ein individuelles Mittel für ihn verschrieben. So kann es sein, dass eine ganze Familie Husten hat, aber jeder andere Hustensymptome entwickelt und deshalb jedem ein anderes Arzneimittel verordnet wird, gemäß dem Grundsatz Hahnemanns (Begründer der Homöopathie) „Ähnliches mit Ähnlichem heilen“.

 

Predictive Homöopathie

 

Dr. Vijayakar, der Entwickler der „Predictiven Homöopathie“, praktiziert seit über 30 Jahren in Mumbai klassische Homöopathie. Auf verblüffend einleuchtende Weise erklärt er, wie Homöopathie auf unveränderlichen Gesetzen der Natur und der Wissenschaft beruht. Er hat ein Schema entwickelt, wie sich eine Krankheit entwickelt und wie umgekehrt der Heilungsprozess verlaufen soll.

Dabei werden die Erkenntnisse Dr. Hahnemanns mit dem heutigen Wissensstand der Medizin in Übereinstimmung gebracht, mit dem Ziel Krankheits-, bzw. Heilungsverläufe vorhersehbar (predictable) zu machen. So ist es z. B. in Ordnung, wenn unmittelbar nach einem Husten noch Schnupfen und Halsschmerzen bestehen. Tritt jedoch gleich danach ein Magen-Darm-Infekt auf, sollte genau geprüft werden, ob es tatsächlich eine Heilung ist. Die Behandlung durch einen ausgebildeten Homöopathen ist empfehlenswert, da es für Laien schwierig ist, einen kompletten Heilungsverlauf zu beurteilen. Schließlich ist nicht die Behandlung einer Krankheit das Ziel, sondern die Führung und Begleitung des Menschen in seiner Krankheit auf dem Weg in die Gesundheit.


Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Tamara (Donnerstag, 17 September 2015 16:17)

    Das Thema Homöopathie finde ich auch sehr interessant aber irgendwie traut man sich dann noch nicht diese Art der Behandlung zu nutzen und geht lieber zum normalen Hausarzt.

  • #2

    Birgit Aurbach (Donnerstag, 17 September 2015 17:48)

    Gerade bei den Naturheilverfahren ist es wichtig, einen ausgebildeten Behandler/in zu haben, zu dem man/frau auch Vertrauen fassen kann. Und ich meine damit nicht blindes Vertrauen, sondern wirkliches, wo der gesunde Menschenverstand auch ja sagt :).
    Den gemeinsamen Weg Naturheilkunde und Schulmedizin zu nutzen sollte möglich sein. Denn jede Seite hat ihre Stärken und ich möchte keine missen!
    Allerdings brauche ich mit einem guten Homöopathen die Schulmedizin selten ;)

Naturheilpraxis Aurbach

klassische Homöopathie/

Irisanalyse
Am Schulgarten 3

92364 Deining-Döllwang


hp-aurbach@web.de


Tel.: 0 91 84/80 93 01

Fax: 0 91 84/80 93 00

 


Sie können mich telefonisch 

von  Mo - Do: 8.30  - 17.30 Uhr

und          Fr.:  8.30  - 15.00 Uhr

erreichen.

 

Falls Sie mich persönlich nicht erreichen, hinterlassen Sie bitte eine Nachricht auf dem Anrufbeantworter. Ich rufe

schnellstmöglich zurück!

 

Termine nach Vereinbarung